Aktuelles / Trends im Garten

 

RICHTIGER SCHNITT FÜR KUGEL-FORMGEHÖLZE

Immergrüne Formgehölze wie Buchskugeln oder Eibenkugel setzen attraktive Akzente im Garten. Sie strahlen eine harmonische und ruhige Atmosphäre aus. Damit Ihre Formgehölze gesund und dicht wachsen, ist ein regelmäßiger Schnitt mit dem richtigen Handwerkszeug erforderlich.


Buchskugeln schneiden

Wann ist die beste Schnittzeit?

Nach dem 24. Juni, sprich Johanni, ist die beste Zeit, Ihre Formgehölze wie z.B. Buchskugeln zu schneiden. Der Gärtner spricht hier vom Johannischnitt.

Warum zu diesem Zeitpunkt? Der Frühjahrstrieb ist bereits abgeschlossen. Die Triebe sind noch weich, sprich nicht verholzt. Dadurch lässt sich das Gehölz leichter schneiden und verzwickt nicht so schnell. Auch die durch den Schnitt entstandenen Wunden heilen zu dieser Zeit schneller ab.

Bevor Sie loslegen: Suchen Sie sich für den Schnitt einen bewölkten Tag aus. Schneiden Sie Ihre Buchskugeln nie bei praller Sonne. Denn die frisch geschnittenen Pflanzen sind dann der Gefahr eines Sonnenbrandes ausgesetzt.

Wer seine Buchskugel vom Umfang her verkleinern möchte, sollte bereits im Frühjahr vor dem ersten Austrieb die Schere ansetzen. Der allerletzte Schnitt im Jahr sollte Ende August / Anfang September erfolgen. 


Was Sie für den Schnitt brauchen:

Damit keine Schnittreste auf dem Boden zurückbleiben, benötigen Sie eine Unterlage rund um den Buchs, um das abgeschnittene Grüngut aufzufangen. Das kann eine Plastikfolie sein oder aber auch ein textiles Vlies, so wie es auch bei den Malern zum Einsatz kommt.

Wichtigstes Utensil überhaupt: Eine große Gartenschere mit scharfen Schneiden und evtl. eine spezielle Buchsbaumschere. Wer viele Kugeln zu schneiden hat, kann auch eine leicht zu bedienende Akkuschere benutzen. 


gartenschere
Eibenkugel schneiden

Los geht's mit dem Schnippeln

Rund schneiden ist nicht ganz einfach. Aber auch kein Hexenwerk. Sie brauchen ein gutes Auge und etwas Gefühl im Umgang mit der Pflanze. Ungeübten empfehlen wir, am Anfang nur wenig wegzuschneiden, um eventuelle Schnittfehler noch korrigieren zu können.

Wie viel soll gekürzt werden?  Alle neuen Triebe mit hellgrünen Blättern. Die können schon mal gut 5- 8 cm lang sein. Soll die Kugel im Umfang wachsen, können 1 -2 cm der hellen Blätter und Nadeln zurückbleiben. Soll mit dem Schnitt nur die Form erhalten werden, können Sie bis zu den dunkelgrünen alten Blättern runterschnippeln.

Beim Schnitt der Kugelform wenden unsere Gärtner verschiedene Techniken an: 

  • Thomas Pohl schneidet bei seinen Kugeln erst oben eine gerade Platte. Anschließend bearbeitet er die Seiten bevor er dann oben die Rundungen schneidet. Zum Schluss kommen die Rundungen untenherum dran. Diese Art des Schnittes eignet sich vor allem, wenn der Buchs oder die Eibe noch keine ausgeprägte runde Form hat und erst in Form gebracht wird.

  • Hat Ihr Formgehölz bereits eine schöne Kugelform, brauchen Sie nur der vorgegebenen Form nachschneiden, so wie es auch unsere beiden Gärtner im Bild oben praktizieren. 

Keine Zeit oder Lust für den notwendigen Schnitt?

Kein Problem. Unser Pflegeservice vom Garten- und  Landschaftsbau übernimmt das gerne für Sie. Fragen Sie uns an!

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Telefon    09971 8459-0

© 2018 POHL Gartenbau GmbH | Impressum - Datenschutzerklärung - Kontakt
Wir gestalten Freude
METAS