Aktuelles / Trends im Garten

 

GESUND ERNÄHREN AUS DEM EIGENEN GARTEN

Ob frisch oder getrocknet: Viele Obst- und Beerensorten sowie Kräuter sind wahre Vitaminbomben und enthalten wertvolle Inhaltsstoffe für unsere Ernährung und Gesundheit.


Pflanzen Sie sich Ihre eigene Natur-Apotheke im Garten. Wir geben Ihnen nachstehend ein paar Tipps, welche Früchte sich für eine gesunde Ernährung besonders gut eignen:



Gojibeeren: die kleinen roten "Superbeeren"

Gojibeeren

Gojibeeren sind in aller Munde. Ob als weltweit bekanntes Heilmittel oder bei den Superfood-Anhängern. Kein Wunder, denn die kleinen orange-roten Beeren des „Gemeinen Bocksdorns“ (Lycium barbarum) werden für ihre zahlreichen wertvollen Inhaltsstoffe in Asien seit Jahrhunderten geschätzt.

Der Goji werden positive Auswirkungen auf die allgemeine Vitalität, das Immunsystem sowie auf die Funktion vieler Organe zugeschrieben. Zudem enthält die Goji-Beere eine hohe Menge an antioxidativ wirkenden Inhaltsstoffen wie Enzyme, Vitamine und Spurenelemente.

Am häufigsten trifft man auf Gojibeeren in Form von Trockenfrüchten.  Weniger bekannt sind Gojibeeren als frische Naschfrüchte. Diese lassen sich zu leckeren Marmeladen oder Saft verarbeiten.  Auch für Desserts, Salattopping oder als fruchtige Note zu Fisch und Fleisch ist die frische Gojibeere ein purer Genuss.

Gojibeeren im eigenen Garten pflanzen

Ziehen Sie nicht auch eine selbstangebaute Frischfrucht den chinesischen, mit Schwefel konservierten Trockenfrüchten vor?

Der Gemeine Bocksdornstrauch ist eine sehr robuste Pflanze (frosthart bis -27 Grad) und lässt sich gut in unseren Breitengraden pflanzen. Aber Vorsicht! Viele wildformähnliche Gojibeerenpflanzen haben den Markt überschwemmt. Der Ertrag und Geschmack lies zu wünschen übrig. Auch heute werden diese noch zahlreich bei Garten-Discountern angeboten.

Gute Ernte beginnt beim Kauf

Zwischenzeitlich wurde eine völlig neue Generation Gojibeerenpflanzen kultiviert. Sorten, mit süßem Geschmack und einem höheren Anteil an Inhaltsstoffen, die auch durch Versuchseinrichtungen wie Veitshöchheim bestätigt werden. Zu erwähnen ist hier die Sorte 'Turgidus', die Sie auch im Pohl Gartenmarkt erhalten.

Die neuen Gojibeerenpflanzen überzeugen:

  • Süß im Geschmack, kaum Bitterstoffe. Bei voller Sonneneinstrahlung schmecken sie ähnlich wie eine süße Partytomate.
  • Form und Farbe wie eine Minipaprika.
  • Nahezu frei von Mehltau.
  • Frei von der Gojigallmilbe.
  • Drei Wochen früher in der Beerenernte wie vergleichbare Sorten. 
  • Relativ kompakter Wuchs ohne nennenswerter Bildung von Ausläufern. 

Pflanzzeit, Standort und Ernte

Idealer Pflanztermin ist im Frühjahr von Februar bis April oder dann wieder in den Monaten Oktober / November.

Gojibeeren lieben einen vollsonnigen Standort auf humosen Boden. Pflanzen Sie mehrere Gojibeerensträucher, halten Sie einen Abstand von 0,5 m ein und geben den Sträuchern am besten an einem Obstspalier halt.

Die Früchte des Goji-Strauchs sind nicht nur gesund. Mit ihren lilafarbenen Blüten ist der Bocksdorn auch schön anzusehen,  wenn er richtig gepflegt wird. Unter günstigen Voraussetzungen können schon im ersten Pflanzjahr ab Anfang Juli die ersten Gojibeeren geerntet werden. Geerntet wird dann bis zum Frost.


Maibeeren: Die ersten Naschbeeren im Jahr

blaue Maibeeren

Die Maibeeren tragen ihren Namen nicht umsonst, denn ihre Früchte lassen sich bereits im Wonnemonat Mai ernten. Die kleinen, oval bis walzenförmigen blauen Beeren werden bis zu 1,5 cm lang und ca. 1 g schwer. Maibeeren enthalten viel Vitamin C und B sowie gesunde Pektine. Sie eignen sich als Naschfrüchte zum Rohverzehr und auch zur Verarbeitung z. B. als Marmelade.

Vorzüge der Maibeere

  • Süß im Geschmack, ähnlich einer Heidelbeere
  • Erste erntereife Strauchbeeren im Jahr: ab Ende Mai bis Mitte Juni
  • Sehr frosthart
  • Robust gegen Schädlinge und Krankheiten; lediglich auf Frostspanner und vor allem auf Vogelfraß achten!
  • Keine besonderen Standortansprüche
  • Keine sauere Erde notwendig so wie bei Heidelbeeren

Pflanzzeit, Standort und Ernte

Idealer Pflanztermin ist im Frühjahr von Februar bis April oder dann wieder in den Monaten Oktober / November.

Maibeeren mögen es sonnig bis halbschattig und sind relativ anspruchslos was ihre Bodenbeschaffenheit angeht. Berücksichtigen Sie beim Platzbedarf, dass der Strauch bis zu eineinhalb Meter in die Höhe wächst. 

Um die Befruchtung der Blüten sicherzustellen, empfiehlt es sich wie bei den Heidelbeeren, mindestens zwei Maibeerensträucher nebeneinander zu platzieren. 

 

 


Quellen Bilder:

Kind Beeren: Fotolia © Gorilla, Gojibeeren: Fotolia ©Valentina R., Maibeeren: Fotolia ©Koirill, Hintergrund: Fotolia © Natalia Klenova

Besuchen Sie die Pohl Gartenwelten auch auf Facebook!

Goji- und Maibeerpflanzen

Verschiedene Sorten an Gojibeeren und Maibeeren erhalten Sie in unserem Gartenmarkt.

Fragen Sie uns! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

© 2018 POHL Gartenbau GmbH | Impressum - Datenschutzerklärung - Kontakt
Wir gestalten Freude
METAS