Aktuelles / Trends im Garten

 
ECHTE KIESBEETE MIT TREGEO STAUDENSUBSTRAT

ECHTE KIESBEETE MIT TREGEO STAUDENSUBSTRAT

Kiesbeete sind ohne Zweifel ein Trend im Garten. Doch was unsere Gärtneraugen hier oft zu sehen bekommen grenzt an einen Albtraum. Weit verbreitet ist die völlig falsche Verwendung von Kiesen und Splitten als Abdeckmaterial für Pflanzenbeete. Es reicht eben nicht aus, einfach Steine zwischen die Pflanzen auf einen unvorbereiteten Gartenboden zu streuen. Für uns Gärtner eine regelrechte Unsitte! Und das alles noch im Glauben, den Pflegeaufwand damit für die Beete zu reduzieren.

Das Unkraut lässt grüßen

Vielmehr erhöht sich der Pflegeaufwand des Kiesbeetes deutlich, weil in der Regel keine Rücksicht auf den vorhandenen Boden genommen wird.  Lästiges Unkraut wächst wieder durch die Kiesschicht, selbst wenn ein Vlies als Trennlage zwischen Kies und Boden eingebaut ist. Warum? Der Boden ist viel zu fett.

Zudem wird die Kiesschicht mit Staub und feinen Blättern im Laufe der Zeit verunreinigt, was  ideale Keimbedingungen für anfliegende Unkrautsamen bildet. Die Folge ist ein mühseliges, aufwendiges entfernen der Unkräuter in der Kiesfläche oder noch schlimmer, man greift in der Not zur chemischen Keule.


Kiesbeetpflanzung

Das Geheimnis liegt im Boden

Natürliche, pflegeleichte und ästhetisch anspruchsvolle Vegetationsbilder entstehen nur, wenn man die Natur genau beachtet.  Kies-, Steppen-,  Prärievegetationen benötigen magere, mineralstoffreiche und vor allem gut wasserdurchlässige Böden, um dauerhaft zu funktionieren.

Dies können Sie selbst durch entsprechende Abmagerung des Gartenbodens mit verschiedenen Kiesen und Splitten in unterschiedlichen Körnungen erreichen. Vorausgesetzt Sie haben einen unkrautfreien Gartenboden, was fast nicht möglich ist.

Kiesbeete von Grund auf richtig anlegen

Koffern Sie den gewünschten Gartenbereich ca. 40 cm tief aus. Bauen Sie unser spezielles TreGeo-Staudensubstrat in 30 cm Stärke ein. Bringen Sie in das Substrat Ihre Pflanzen ein. Die Abdeckschicht mit Kies muss mindestens 10 cm bis 12 cm betragen. Die anfliegenden Unkrautsamen können diese mineralische Mulchschicht nicht überwinden. Das Substrat kann nicht austrocknen, da mit der Schicht die Kapillarwirkung des Bodens unterbrochen ist.

Speziell entwickelt - extensives Staudensubstrat

Dieses Substrat wurde in der Fachhochschule Weihenstephan eigens für Pflanzungen in Kiesbeeten entwickelt und getestet. Es besteht aus bis zu 80 % mineralischen Bestandteilen und nur zu 20 % aus organischen Komponenten.

Viele Kommunen und Städte setzen diese Substrat-Mischungen in ihren öffentlichen Grünflächen bereits ein. Vorteile sind eine deutliche Kostenreduzierung durch viel weniger Pflegeeinsatz, eine höhere biologische Vielfalt von Fauna und Flora und bei richtiger Pflanzenverwendung zudem noch schöne, ganzjährige Vegetationsbilder.


Staudenbepflanzung
Kiesbeetbepflanzung
Staudensubstrat
Kiesbeet

Nutzen Sie diese Vorteile auch in Ihrem Garten! Gestalten Sie sich mit unserem speziellen TreGeo-Staudensubstrat,  unserer reichhaltigen Auswahl an Zierkiesen und den passenden Pflanzen aus unserem Gartenmarkt in Willmering Ihr pflegeleichtes Traumkiesbeet. Unser Team bei TreGeo sowie im Gartenmarkt berät Sie kompetent. 

Möchten Sie selbst nicht Hand anlegen, planen und gestalten wir Ihnen gerne auch Staudenpflanzungen auf Kiesbeeten durch unseren Garten- und Landschaftsbau. Fragen Sie uns an! 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Telefon    09971 8459-0

Alle Baustoffe für Ihr Kiesbeet erhalten Sie bei TreGeo:

  • TreGeo extensives Staudensubstrat
  • Vliese zur Abdeckung
  • Zierkiese in verschiedenen Körnungen und Qualitäten

Adresse TreGeo:

TreGeo GmbH
Altenstadter Str. 16
93413 Cham

Telefon 09971 761076-0
Telefax 09971 761076-6

Öffnungszeiten TreGeo Nov-Dez.

Montag: geschlossen
Dienstags bis Freitag: 8:00 - 12.00 Uhr
13.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Samstag: 8:00 - 12:00 Uhr
© 2018 POHL Gartenbau GmbH | Impressum - Datenschutzerklärung - Kontakt
Wir gestalten Freude
METAS