Aktuelles / Trends im Garten

 
WILDE GARTENKULTUR IM 'NEW GERMAN STYLE'

WILDE GARTENKULTUR IM 'NEW GERMAN STYLE'

Wild, schön, robust, pflegeleicht. Das sind wohl die treffendsten Attribute, die den naturalistischen Bepflanzungsstil auszeichnen. Ein Pflanzstil, der die wunderbaren Facetten verschiedener Stauden wiedergibt, vom Austrieb über die Blüte bis hin zu den Fruchtständen im Herbst.


New German Style

Woher kommt dieser 'New German Style'?

Interessanterweise prägten den Begriff 'New German Style' die Engländer, als sie Anfang der 90er Jahre auf der Suche nach einem pflegeleichteren Gartenstil waren. Der typisch nostalgische, vor allem kostenintensive englische Garten war reif für neue Impulse.

Fündig wurden sie in Deutschland. Sie entdeckten im Münchner Westpark eine Steppenheide mit Gräser und Stauden, geplant im Rahmen der IGA von Rosemarie Weisse (1928-2002). Ebenso begeisterte die Briten die Staudenpflanzungen im Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim. Zurück in England sprachen britische Gartenautoren wie Stephen Lacey immer häufiger vom 'New German Style'.

In der deutschen Gartenkultur selbst ist dieser Style gar nicht so neu. Denn bereits seit über 100 Jahren wird eine naturnahe Staudenbepflanzung bei uns praktiziert. Dennoch trifft der 'New German Style' gerade jetzt den Zeitgeist.  


Inspiriert von natürlichen Pflanzengemeinschaften

Vor allem die nordamerikanische Prärie entwickelte sich hier stark zum Vorbild. Eine Graslandschaft kombiniert mit vielfältig blühenden Stauden. Auch fremdländische Wildstauden sind bei diesem Stil erlaubt. Die Pflanzenkombinationen bleiben sich selbst überlassen. Sie dürfen sich aussähen und wandern. Das Ergebnis ist eine reizvolle, farbenprächtige, nachhaltige und pflegeleichte Staudenpflanzung.

Ein Hauch von Prärie in Bayern

Präriestaudenpflanzungen eignen sich hervorragend für größere Flächen. Magere Böden, wenig Dünger und kaum Pflegeaufwand.  Optimale Anforderungen z. B. für die Eingrünung von Firmen. Gerade hier soll der Pflegeaufwand so gering wie möglich sein. Bereits vor einigen Jahren gestalteten wir die Außenanlagen der Rädlinger Firmengruppe in Cham mit einer Präriestaudenpflanzung im 'New German Style'. Gepflanzt wurde Steppensalbei, rote Schafgarbe, Stipa Gräser und weitere Stauden. Ebenfalls zum Einsatz kam der wilde Gartentrend dieses Jahr bei der Gartengestaltung des  Bader Hotels in Parsdorf bei München sowie bei der aktuellen Neugestaltung der Außenanlagen der Naabtaler Milchwerke in Schwarzenfeld.

Auch in zahlreichen privaten Gärten fand der neue Gartenstil Einzug. Nachstehend einige Beispiele der von Pohl umgesetzten Staudenbepflanzungen. 


Präriestaudenbepflanzung
Staudenbepflanzung
NewGermanStyle

Wenn auch Sie sich in Ihrem Garten oder Ihrer Außenanlage eine pflegeleichte, robuste und natürlich anmutende Staudenbepflanzung vorstellen können, fragen Sie uns an unter Telefon 09971 / 8459-0.

 

Quelle: http://stadtundgruen.de/AKTUELLES

 

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Telefon    09971 8459-0

© 2018 POHL Gartenbau GmbH | Impressum - Datenschutzerklärung - Kontakt
Wir gestalten Freude
METAS