Aktuelles / Trends im Garten

 

EBERESCHEN-CHUTNEY

Ja, Sie lesen richtig! Die Beeren der Ebereschen, im Volksmund auch Vogelbeeren genannt, sind essbar! Allerdings nur gekocht. Dann entwickeln sie ein streng herb-süßes Aroma, ähnlich der Preiselbeere. Gekocht als Chutney sind sie eine pikante Beilage für Fleischgerichte, Geflügel und Wild. 


eberesche

Leckeres aus Wildobst: 

Und so gelingt's:

Zutaten:

  • 200g reife Ebereschen
  • 3 große Äpfel
  • 1 Zwiebel
  • 1/8 l Weißwein
  • 200g Zucker
  • 1 Pr. Cayennepfeffer
  • ½ Stange Zimt
  • 1 TL Senftkörner 

Zubereitung:

  1. Die Ebereschen entstielen, waschen, trocken tupfen
  2. Die Äpfel waschen, schälen und klein schneiden
  3. Die Zwiebel schälen und würfeln
  4. Alles in einem Topf geben. Wein, Zucker, Cayennepfeffer, Zimt und Senftkörner hinzufügen
  5. Weich kochen , dabei umrühren, damit nichts anbrennt
  6. Die Zimtstange entfernen
  7. Das Chutney mit dem Mixer pürieren oder mit dem Kartoffelstampfer zu Mus zerdrücken
  8. Heiß in Twist – off – Gläser füllen gut verschließen 

Verwendung und Geschmack:

Die Beeren der Eberesche enthalten bitter schmeckende Parasorbinsäure, die dosisabhängig zu Magenproblemen führen kann. Diese Säure baut sich bei Frosteinwirkung, beim Trocknen und auch beim Kochen ab. Zum Glück enthalten Kultursorten deutlich weniger dieses Inhaltsstoffes.

Im Pohl Gartenmarkt führen wir die Sorte: Sorbus aucuparaia 'Edulis' (Eßbare Eberesche). Diese ist im Geschmack weniger bitter, mehr herb-säuerlich, hat einen hohen Vitamin C-Gehalt und ist deshalb gut verwertbar.

Wenn Sie wilde Vogelbeeren verwenden möchten, ernten Sie die Früchte und gefrieren diese ein. Je länger sie eingefroren sind, desto milder werden diese im Geschmack. 

Wir wünschen guten Appetit! 

 

Quelle Rezept: Wildfrüchte Köstlichkeiten aus der Natur von Markusine Guthjahr

 

 

Besuchen Sie die Pohl Gartenwelten auch auf Facebook!

© 2018 POHL Gartenbau GmbH | Impressum - Datenschutzerklärung - Kontakt
Wir gestalten Freude
METAS